Über die besondere Beziehung zu einem Caddie, den Solheim Cup als schrille Party und die Liebe zu einer Geige – ein Gespräch mit Deutschlands bester Golferin.




 

Seit Jahren ist Sandra Gal Deutschlands beste Golferin. Die 30-Jährige spielt auf der amerikanischen LPGA Tour und belegt Rang 30 der Geldrangliste. Am Wochenende punktete die Proette in St. Leon-Rot beim Solheim Cup für Europa. Unter anderem über den Event spricht sie im MM-Interview.


 

Es hatte die letzten Tage geregnet, was runterging. Doch dann, Freitag morgen, pünktlich zum Start der Foursomes, kam die Sonne raus. Nach vier Partien lagen beide Teams gleichauf und Sandra Gal setzte ein erstes Ausrufezeichen.



 

Der Solheim Cup ist das wichtigste Frauenturnier im Golfsport. Deutschlands beste Golferin, Sandra Gal, erklärt, was den Kontinentalwettkampf zwischen Europa und den USA so besonders macht.



 

Deutschlands beste Golferin Sandra Gal über die öffentliche Wahrnehmung ihrer Sportart und den Solheim Cup in St. Leon-Rot.




 

Erstmals findet der Golf-Kontinentalvergleich Solheim Cup zwischen Europa und den USA ab Freitag in Deutschland statt. Auf dem Platz St. Leon-Rot sind die Deutschen Sandra Gal (30) und Caroline Masson (26) im Team Europa dabei. Der Cup ist das Pendant zum Ryder Cup: Zwei Zwölfer-Teams spielen 28 Partien (16-mal zwei gegen zwei und zwölfmal eins gegen eins). Wer 14,5 Punkte erreicht, gewinnt. Pro Sieg gibt es einen Zähler, ein Remis bringt 0,5 Punkte.

 

Über die besondere Beziehung zu einem Caddie, den Solheim Cup als schrille Party und die Liebe zu einer Geige – ein Gespräch mit Deutschlands bester Golferin.




 

Ein weiter Abschlag aus dem Central Park, auf dem Times Square ein paar Chip-Übungen und dann gigns zum Putten mitten in New York City.





 

Zwei Monate vor dem Solheim Cup hat Sandra Gal ausgezeichnete Chancen, einen Platz in Team zu ergattern.




 

Sandra Gal zaubert mit den Courooons in New York City






 

Page 3 of 12