Galloway, New Jersey - "Wow, das hat Spaß gemacht mit einer sechs unter und T5", so Sandra Gal am Ende der ShopRite LPGA Classic. "So glücklich, wenn sich harte Arbeit auszahlt!"

Am Finaltag startete die 33-jährige Düsseldorferin mit drei Birdies und einem Eagle auf den ersten neun Löchern gleich ziemlich stark. Zwei weitere Unterspielungen auf den Löchern 13 und 18 und dazwischen ein Schlagverlust von Loch 14 brachten die Sechs-unter-Par-Runde zu insgesamt zwölf unter Par. 

Mit vier Zählern weniger setzte sich Annie Park nach 69, 65 und 63 Schlägen vor Sakura Yokomine (198 Schläge), Marina Alex (199) und Sei Young Kim (200) durch. Sophia Popov verpasste mit 72 und 71 Zählern den Cut, wie auch die jüngste der drei deutschen Hoffnungsträgerinnen Leticia Ras-Anderica mit 74 und 70 Schlägen.

 

Source: golf.de, 06/2018